Oslo erleben

Oslo erleben

Winterfestes Lifestylefeeling – das passt zu G.I.G.A. DX so gut wie zu Oslo. In Norwegens lebendiger Hauptstadt mit Wald und Fjord haben wir uns auf den ersten Blick verliebt. Sie beeindruckt mit kreativer Architektur und faszinierenden Kunstwerken. Wir haben uns auf Erkundungstour begeben und die schönsten Hotspots entdeckt.

Am Ufer des Oslofjords erwarten uns in Aker Brygge eine frische Meeresbrise und die neuesten Trends. Die Mischung aus altehrwürdigen Werftgebäuden und moderner Architektur geben diesem quirligen In-Viertel seinen ganz besonderen Reiz. Unser lässiger G.I.G.A. DX Look passt dazu genauso gut wie zur Karl Johans Gate, der Haupt- und Prachtstraße Oslos. Namensgeber dieses Boulevards war der schwedisch-norwegische König Karl III. Johan. In der Karl Johans Gate liegen neben dem königlichen Schloss auch Dom, Nationaltheater und das eindrucksvolle Grand Hotel. Königlich shoppen kann man hier natürlich auch.

Willkommen zum Genießen – in Mathallen. Die ehemalige Vulkan-Gießerei ist heute ein Ort für heiß begehrte Köstlichkeiten. Hier kauft man hochwertige Lebensmittel direkt vom Produzenten. Gleich mehrere norwegische Landwirte findet man im Bondens. Neben Schinken und Käse werden natürlich auch Gaumenfreuden vom Elch präsentiert. Wer Lust hat, kann die lokalen Spezialitäten in vielen Mathallen-Shops auch gleich vor Ort verköstigen.

Am Fluss Akerselva liegen hinter historischen Industriegebäuden nette Häuschen und großzügige Gärten. Das angesagte Szeneviertel Grünerlökka hat eine erstaunliche Dichte an studentischen Cafés, Bars und Clubs. Also nix wie hin in den coolen Hybridjacken von G.I.G.A. DX. Wie wäre es mit süditalienischer Esskultur im hohen Norden? Dazu geht man am besten in die Villa Paradiso, die im Vintagestyle eingerichtet ist. Die Steinofenpizza schmeckt so, als wenn sie direkt aus Neapel käme. Einen ersten Vorgeschmack gibt es auf villaparadiso.no

Das Operahuset, Norwegens Nationalbühne für Oper und Ballett, bietet nicht nur herausragende Aufführungen, sondern ist auch architektonisch beeindruckend. Ein echter Hochgenuss stellt das begehbare Dach des Opernhauses dar – mit fantastischem Ausblick auf Stadt und Fjord. Gleich daneben liegt das aufstrebende Barcode-Viertel. Das entstehende Hafenviertel nimmt zunehmend Gestalt an und gilt wegen seiner vielen Neubauten und gewagten Architektur weltweit als Eldorado für junge Architekten.